Skip to main content

Heilpädagogik in Telgte und Dülmen

Heilpädagogik als wissenschaftliche Theorie mit systemischem Ansatz:

  • Bindeglied zwischen Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Medizin
  • Ressourcen des Einzelnen und seine individuelle Ganzheit werden gezielt angesprochen
  • Zusammenspiel von körperlichen, seelischen, sozialen und psychischen Faktoren
  • Ziel ist es, eintretende Belastungen, Störungen oder Entwicklungsverzögerungen durch das Ansprechen aller Sinne zu beheben

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Der Heilpädagoge steht in seiner Tätigkeit in einem interdisziplinären Kontext mit allen an der Thematik befassten Fachpersonen. So werden Eltern, Lehrer, Erzieher und alle beteiligten Therapeuten in die heilpädagogische Therapie mit eingebunden.

Unsere Schwerpunkte

Schon seit mehr als 2 Jahrzehnten betreuen wir Kinder, Jugendliche und deren Eltern mit den unterschiedlichsten Störungsfeldern in unserer Praxis. Unsere differenzierten Ausbildungen und ständigen Weiterbildungen befähigen uns, in folgenden Tätigkeitsfeldern aktiv zu sein:

Leistungen

Dyskalkulie nach iför

Unter Dyskalkulie versteht man die Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten.

...mehr

Dyskalkulie

Unter Dyskalkulie versteht man die Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten. Ähnlich wie bei Legasthenie handelt es sich auch hier um eine isolierte Lernschwäche bei durchschnittlicher bzw. guter Intelligenz.
Die in unserer Praxis tätigen Therapeuten sind ausgebildet in der Iför-Methode und verweisen durch den Einsatz des Materials auf rasche Fortschritte, die die betroffenen Kinder wiederum zur Weiterarbeit stark motivieren.

Legasthenie Therapie

Obwohl der Begriff "Legasthenie" (Lese-Rechtschreibschwäche) durch unterschiedliche Untersuchungsmodelle und Meinungen vieler Pädagogen in der Öffentlichkeit lange Zeit auf Kritik gestoßen ist, ...

... mehr

Legasthenie

Obwohl der Begriff "Legasthenie" (Lese-Rechtschreibschwäche) durch unterschiedliche Untersuchungsmodelle und Meinungen vieler Pädagogen in der Öffentlichkeit lange Zeit auf Kritik gestoßen ist, wird unter diesem Begriff ein akzentuiertes Versagen beim Erlernen des Lesens und des orthografischen Schreibens bei vergleichsweise durchschnittlicher Intelligenz und / oder besseren sonstigen Schulleistungen verstanden.
Nur eine genaue Diagnose macht eine individuelle Therapie möglich. Diese erfolgt in unserer Praxis durch speziell ausgebildete Therapeuten, die stets ein Netzwerk mit allen Beteiligten gründen und mit dem betroffenen Kind in Verbindung stehen. Während der Behandlung wird nicht nur die Legasthenie fokussiert, sondern es gilt auch die häufig damit in Verbindung stehende Selbstwertproblematik zu reduzieren.

Hörtherapie nach Prof. Dr. Tomatis

Mit der Hörtherapie nach Prof. Dr. Tomatis werden sowohl Kinder als auch Erwachsene mit unterschiedlichen Störungsfeldern behandelt.

...mehr

Hörtherapie

Hörtherapie nach Prof. Dr. Alfred Tomatis

Im Jahre 1994 ergab sich für mich in Paris die Möglichkeit, unter der persönlichen Anleitung von Prof. Dr. A. Tomatis seine Methode in Theorie und Praxis zu erlernen.

1996, nach abgeschlossener Ausbildung zum Tomatis-Therapeuten, integrierte ich dann diese Hörtherapie in meine langjährig bestehende Praxis für Heilpädagogik und Ergotherapie mit dem Ergebnis, dass unsere ganzheitliche Tätigkeit, die in enger Zusammenarbeit mit den Eltern, Erziehern, Lehrern und anderen Therapeuten erfolgt, noch erfolgreicher wurde. Auch familiensystemische Prozesse setzen sich schneller in Gang, da die Eltern eigens aktiv an der Hörtherapie teilnehmen dürfen/sollten und viele Veränderungen an sich wahrnehmen und ihr Handeln und Erleben entsprechend dauerhaft modifizieren können.
Mit der Hörtherapie nach Tomatis werden sowohl Kinder als auch Erwachsene mit unterschiedlichen Störungsfeldern behandelt.

Bei Kindern mit:

  • Entwicklungsverzögerungen im emotionalen, sozialen, körperlichen und sprachlichen Bereich
  • auditiven Wahrnehmungs- und Sprachschwächen
  • Lernschwierigkeiten (Teilleistungsstörungen, Legasthenie, Dyskalkulie, Konzentrationsschwierigkeiten
  • ADS/ADHS
  • Autismus, Mutismus
  • Verhaltensstörungen und Ängsten
  • Bindungsstörungen (häufig bei Pflege- und Adoptivkindern zu beobachten)

Bei Erwachsenen mit:

  • Schlafstörungen
  • innerer Unruhe
  • Burnout-Syndrom, Tinnitus
  • Depressionen

Verlauf der Tomatis-Therapie
Nach einem Hörverarbeitungstest mit anschließender Auswertung und unter Berücksichtigung anamnestischer Daten wird ein individueller Behandlungsplan fixiert. Musik von Mozart, Gregorianische Gesänge und die Aufnahme der eigenen Mutterstimme werden vom elektronischen Ohr, welches eigens von Prof. Dr. Tomatis entwickelt wurde, bearbeitet und über spezielle Kopfhörer für den Klienten hörbar gemacht.

Die sog. Hörkur findet in der Regel in drei Phasen statt (1. Phase: 15 Tage, 2. Phase: 8 Tage, 3. Phase: 8 Tage, jeweils täglich 2 Stunden). Während dieser Zeit werden die Kinder im Spielzimmer betreut und mit kreativen Angeboten versorgt. Regelmäßige Kontrolltests und Auswertungsgespräche geben Hinweise über den weiteren Verlauf der Entwicklung.

Kosten
Die Hörtherapie nach Prof. Dr. Tomatis wird in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen. In Einzelfällen beteiligen sich private Krankenkassen und Jugendämter an den Kosten. Hier gelten Einzelfallbestimmungen, die ich gern mit Ihnen im persönlichen Gespräch erörtern möchte.
Die Hörtherapie in unserer Praxis beläuft sich auf ca. 2.000,00 €, entsprechende Vergünstigungen gewähren wir während der Ferienzeiten.

Feldenkrais­methode

Die Feldenkrais-Methode ist eine körperorientierte Lernmethode, mit der der Ausübende mehr über den eigenen Körper und sein Bewegungsmuster erfahren soll.

...mehr

Die Feldenkrais-Methode

Die Feldenkrais-Methode wurde nach ihrem Begründer Dr. Moshé Feldenkrais (Psychiker, Ingenieur, Judok) benannt. Sie ist eine körperorientierte Lernmethode, mit der der Ausübende mehr über den eigenen Körper und sein Bewegungsmuster erfahren soll. Dabei lernt er, diese entsprechend zu modifizieren, indem er über seine Eigenwahrnehmung befähigt wird, neue Bewegungsmuster zu spüren, zu erweitern und zu integrieren. Negativ empfundene Bewegungsmuster sollen somit gelöst und neue Bewegungsmöglichkeiten aktiviert werden, wodurch der Klient/Patient eine Harmonie zwischen Körper und Seele erleben kann.

Die Methode hat sich vor allem zur Wiederherstellung der vollen Mobilität nach Verletzungen und Unfällen in der Rehabilitation und der Reduzierung bzw. dem Abbau von fehlhaltungsbedingten Schmerzen bewährt. Sie wird als Gruppenarbeit “Bewusstsein durch Bewegung” und als Einzelarbeit “funktionale Integration” angeboten. Beide Formen erleichtern den Alltag effektiv und nachhaltig. Auch für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen gilt sie als besonders geeignet.

Meine vier jährige Ausbildung schloss ich mit dem Diplom zum Feldenkrais-Lehrer ab.

Craniosacrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte und sehr wirkungsvolle Behandlungsform, die die natürlichen Heilungsmechanismen unseres Körpers aktiviert.

...mehr

Craniosacrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte und sehr wirkungsvolle Behandlungsform, die die natürlichen Heilungsmechanismen unseres Körpers aktiviert.
Dr. John E. Upledger aus den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts prägte den Begriff "Craniosacrale Therapie" (Cranium = Schädel, Sacrum = Kreuzbein). Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) von Dr. Sutherland weiterentwickelt.

Die Craniosacrale Therapie kann körperliche Schmerzen, akute und chronische Krankheiten, emotionale und psychische Störungen lindern bzw. abbauen. Die Behandlung ist system- statt symptomorientiert und kann bereits im Säuglingsalter zum erfolgreichen Einsatz kommen.
Zu Beginn einer Behandlung steht das Ertasten des individuellen Cranio-Rhythmus durch den Therapeuten. Durch die genaue Untersuchung mittels Handauflegen auf den bekleideten Körper und der Auswertung wird das Aufspüren von körpereigenen Blockaden möglich. Durch sanfte Techniken an Schädelknochen, Membranen und am Bindegewebe werden Einschränkungen achtsam aufgelöst.

Meine craniosacrale Ausbildung für Kinder und Erwachsene habe ich bei Santosh-Weber (Düsseldorf) absolviert.

Burn-/Bore-out

Steigender Leistungsdruck in Schulen und auf der Arbeit, der zu großem Stress führt, endet oft in starken Burn-Outs.
Boreout ist das medizinische Gegenteil zum Burnout.

...mehr

Burn-/Bore-Out

 

Burnout

Steigender Leistungsdruck in Schulen und auf der Arbeit, der zu großem Stress führt, endet oft in starken Burn-Outs. Dieser Stress kann bedingt auch durch eigene, übersteigerte Erwartungshaltung der Leistungsfähigkeiten verursacht werden. Eine klare Definition von Burnouts anhand von Symptomen gibt es so nicht. Die Symptome bei jedem Betroffenen sind individuell und nicht gleich zu setzen.

Faktoren, die schnell zum Burnout führen können:

  • Mobbing
  • Schikanen durch Mitschüler
  • Ungerechtigkeit
  • Permanenter Stress- und Angstsituationen
  • Seelische-/körperliche Anspannung
  • Depressionen
  • Mutlosigkeit, Müdigkeit

Boreout    

Boreout ist das medizinische Gegenteil zum Burnout. Es bezeichnet den entstehenden Stress, wenn leistungsorientierte und arbeitswillige Menschen unterfordert sind. Sie fangen schnell an sich zu langweilen, bekommen keine Aufgaben mehr und Ihnen wird nichts mehr zugetraut. Die Symptome von Burn- und Boreout können allerdings sehr ähnlich ausfallen: es ist übliche, dass betroffene Patienten unter Depressionen, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit, Tinnitus und Infektionsanfälligkeiten leiden. Das Schlimmste für den Betroffenen ist allerdings der Einbruch ihres Selbstwertgefühls uns Selbstvertrauens - Das Gefühl nicht mehr gebraucht zu werden.

 

Ziele Burn- und Boreout

Das wichtigste Ziel zur Behandlung von Burn- und Boreout ist, dass sich die vom Burn- und Boreout betroffenen Jugendlichen und Erwachsenen künftig selbst besser vor äußerem Druck schützen und Überlastungen und übersteigerte Selbsterwartungen ablegen. Es ist wichtig Techniken zur Konflikt- und Stressbewältigung sowie Achtsamkeit für eigene Bedürfnisse und Grenzen zu erlernen.

Hypnose

Das Wort Hypnose ist eine Ableitung vom griechischen Wort hypnos, was „Schlaf“ bedeutet.

...mehr

Hypnose

Das Wort Hypnose ist eine Ableitung vom griechischen Wort hypnos, was „Schlaf“ bedeutet. Jedoch befindet sich der zu Hypnotisierende nicht wirklich in einem Schlafzustand, sondern vielmehr in einem tiefenentspannten Zustand, der hypnotischen Trance. Hier hat der Hypnotiseur die Möglichkeit in Absprache mit dem Patienten therapeutisch an dessen Ziele zu arbeiten.

Die Hypnose ist also eine willentliche Einflussnahme auf die Aktivität des Gehirns oder des Bewusstseins und somit gegebenenfalls auch des Körpers. Dies kann zu verschiedenen psychischen oder physischen Zuständen führen, welche in der Therapie genutzt werden können.                           


Folgende Themen werden hier zur Hypnose angeboten:

  • Tiefenentspannung
  • Gewichtsreduzierung
  • Blockadenlösung
  • Raucherentwöhnung
  • Abbau von Prüfungsängsten
  • Steigerung der Motivation
  • Emotionale Stabilisierung

Andere Themen werden auf Wunsch mit Ihnen ausgearbeitet.

Neurofeedback

Neurofeedback ist eine Methode der medizinischen Diagnostik zur Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns ...

...mehr

Neurofeedback

Neurofeedback ist eine Methode der medizinischen Diagnostik zur Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns, bei der dem Patienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität wahrnehmbar gemacht werden. Aufzeichnungen der Hirnaktivität werden von Monitoren und Lautsprechern gesichert und digital dargestellt.

Durch diese Rückmeldung/ Feedback lernen die Patienten ihre Gehirnaktivität besser kennen und können dementsprechend diese besser regulieren. Viele Krankheiten oder ungewollte Verhaltensmuster sind auf Fehlregulierungen der Gehirnaktivität zurückzuführen. Mit Neurofeedback können Patienten lernen, diese Fehlregulationen besser zu kontrollieren und ihre Funktionsfähigkeit zu steigern.

 

Die Neurofeedback-Behandlung findet bei nachstehenden Störungen Anwendung:

  • Depression
  • Angststörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
  • Autismus
  • Epilepsie
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Schlaganfall
  • Schlafstörungen
  • Tic-Störungen

Schulbegleitung Assistenz

Schulbegleiter Assistenten begleiten Kinder mit körperlicher, geistiger oder seelischer Erkrankung und stellen dem Kind die notwendige Hilfeleistung ...

...mehr

Schulbegleitung Assistenz

Schulbegleiter Assistenten begleiten Kinder mit körperlicher, geistiger oder seelischer Erkrankung und stellen dem Kind die notwendige Hilfeleistung, um den Alltag möglichst unkompliziert und unbeschwert zu meistern.

Im Wesentlichen unterteilen sich die Tätigkeiten des Schulbegleiters in drei Bereiche. Der Schulbegleiter ist zum einen für die medizinische Pflege des Kindes während der Schulzeit verantwortlich. Zum Anderem trägt er dafür Sorge, dass dem Kind mit Behinderung auch der Besuch eines Förderzentrums ermöglicht wird und im Schulalltag pädagogisch begleitet wird.

Als Schulbegleiter Assistent fungiert man als eine langfristig eingesetzte Eingliederungshilfe. Sie unterstützen die Optimierung der Kommunikation mit Mitschülern und tragen zu konstruktivem Verhalten in Konfliktsituationen bei.

Weiterbildung

Weiterbildung

Kontakt

Ihre Nachricht